,
 
Banner-Boerse
    
   


  
Vivaristikausstellung in Schwerin

- Das Konzept -
Grosse Vivaristikausstellung „Vivare 2003“ vom  06.06.2003 bis zum 22.06.2003 im Schweriner Einkaufscenter "Der Wurm",
Klöresgang 1, (Nähe Marienplatz).
Täglich geöffnet von 11. bis 19.00 Uhr
Logo der Vivaristik-Ausstellung

Der Verein der Aquarien- und Terrarienfreunde „Skalar“ Schwerin e.V. und die Ortsgruppe Schwerin der DKG (Deutsche Kakteengesellschaft) „De dornige Sippschaft“ stellen im Wurm-Center unter dem Thema „Tropenzauber im Heim“ ihr Hobby vor.

  Zweck und Ziel der Ausstellung
Viele Menschen leben in großen Städten, umgeben von Lärm und Hektik. Im Gegensatz dazu suchen immer mehr Menschen den Kontakt zu einem Stück Natur und vielen reicht es einfach nicht, diesen Kontakt auf die eine oder andere Fahrt ins „Grüne“ am Wochenende zu beschränken. Kein Wunder also, dass zunehmend nach Möglichkeiten gesucht wird, sich wenigstens „ein Stück Natur“ in sein Heim zu holen. Dabei hat unter den nicht gerade übermäßigen Möglichkeiten die Aquaristik und Terraristik sowie die Pflege und Haltung von Kakteen und Orchideen einen ganz besonderen Stellenwert gewonnen.Meerwasseraquarium von Bodo Schäfer

Ziel dieser Vivaristik-Ausstellung ist die Darstellung der Haltung, Pflege und Zucht von  exotischen Pflanzen und Tieren. Die Vermittlung von Grundlagen und die Darstellung von optimalen Pflegebedingungen sollen dazu beitragen den Erhalt von Arten im Bestand der Vivarianer zu erhöhen und zu gewährleisten. So wird eine Entnahme von Pflanzen und Tieren aus der freien Natur verringert, und dem Menschen das Verständnis zur Natur aber auch zu seiner Umwelt näher gebracht.

Hinsehen und entspannen, sich einfangen lassen vom so lebendigen Bild des  Naturausschnittes Aquarium oder Terrarium - das ist nicht nur ein Ausgleich für den gestressten Berufstätigen. Unsere Jüngsten schauen ebenso mit großen Augen dem bunten Treiben im Aquarium zu, wie ältere Menschen zunehmend diese Form von Naturkontakt pflegen, die unsere Häuserschluchten selbst nur noch mühsam verlassen können.

Färberfrösche von Mirko DausNatürlich ist Vivaristik nicht auf diese Wirkung beschränkt. Hinschauen - beobachten - erkennen ist eine Kausalkette, an deren Ende ein tiefes Verständnis  biologischer und ökologischer Zusammenhänge steht. Die Ausstellungsbesucher sollen in erster Linie also Familien sein. Dabei soll generations-übergreifend gezeigt werden, dass die Beschäftigung mit diesem Hobby ein gemeinsames Ziel hat; das Verständnis des Lebens und damit die Voraussetzung der Ehrfurcht vor dem Leben zu erwecken!

Dabei steht in den unterschiedlichsten Sektionen die Haltung und Pflege aber auch die Vermehrung bzw. Zucht im Mittelpunkt dieser Ausstellung. Wenn diese Ausstellung einen kleinen Beitrag zu diesem hohen Ziel leisten kann, betrachten wir sie als erfolgreich.

             Der Ausstellungsbestand umfasst mehrere Themen

Seit einem Jahr arbeiten die Mitglieder des VAT „Skalar“ an einem ausgefeilten Programm für diese außergewöhnliche Ausstellung. So manche vereinsinterne Klippen und Widerstände mussten dabei durch den Vorstand überwunden werden. Gemeinsam mit den aktivsten  Freunden des VAT „Skalar“ ist es uns gelungen diese Schau auf die Beine zu stellen, und wir glauben das Ergebnis kann sich sehen lassen.
Mit über 40 Aquarien von 25 bis 600 Liter Inhalt, 10 Terrarien und einem Teich,  bis zu 10 eingerichtete Aquarienschränke, ca. 250 Kakteen und Sukkulenten, sowie viele blühende Orchideen präsentieren wir eine breite Vielfalt aus dem Spektrum unserer Hobbys. Ca. 10.000 Liter Wasser müssen aufbereitet werden, 250 Meter Luftschlauch und  300 Meter Elektrokabel verlegt werden.

Eine Extraschau für die HochzuchtguppysGuppyausstellung Die Ausstellung gliedert sich in 6 bzw. 7 Teilgebiete.

  • Im Einzelnen ist das der Bereich Aquaristik, der wohl der dominierenden Teil der Schau sein wird, mit vielen „bunten“ Aquarienfischen,
  • mit dem Bereich „Regionale Guppyschau“ und einem Einblick
  • in die Meerwasseraquaristik.
     
  • Der Bereich Terraristik umfasst die Gestaltung von unterschiedlichen Glasvitrinen durch unsere Vereinsfreunde; mit Geckos, Fröschen, Stabheuschrecken, Schildkröten und weiteren interessanten und skurrilen Tieren.
  • Im Ausstellungszentrum befindet sich ein Teich in dem sich die bekannten Goldfische und Farbkarpfen in respektablen Größen tummeln.
  • Der Bereich der Orchideen wird durch einen Bereich von ca. 10m² repräsentiert.
  • Die Fachgruppe Kakteen präsentieren auf ca. 40 m² Ausstellungsfläche ca. 250 der verschiedensten Kakteen und „Lebende Steine“.

Die tierschutzrechtlichen Vorschriften werden durch alle Beteiligten eingehalten, und durch das Amt für Ordnung, Umwelt und Verbraucherschutz, Abt. Veterinär- und  Lebensmittelüberwachungsamt vorgegeben und kontrolliert.

Die Einrichtung und Ausstattung in den Ausstellungsräumen fordert von jedem Aquarianer/Terrarianer und Kakteenfreund sein ganzes Können und all seine Fertigkeiten heraus, will man  doch jedes Exponat mit seiner unterschiedlichen Einrichtung naturnah gestalten; dazu bedarf  es der Kenntnisse des Herkunftsgebietes der Tiere und Pflanzen.

Auch verschiedene Terrarientiere waren zu sehen.Gezeigt werden:

  • z.B. afrikanische Buntbarsche,
    asiatische Barben und Fadenfische, Killi-fische, südamerikanische Salmler und Welse, natürlich die beliebten Skalare und auch der  König der Aquarienfische der Diskus wird nicht fehlen. Eine Kinderstube der Zierfische macht das Ganze für den Hobbyaquarianer noch interessanter!
  • Eine besondere Note geben die Meer-wasseraquarien dieser Ausstellung, zeigen sie doch, dass man auch mit kleinem Geldbeutel und in kleinen Aquarien sich mit dieser
    Sparte unseres Hobbys beschäftigen kann.

  • Weiterhin kann man flinke Geckos, Amphibien wie die giftigen Pfeilgiftfrösche und farbenprächtige Baumsteiger bestaunen.
  • Aber auch Insekten wie die Stabheuschrecken oder Riesenschaben sind zu sehen. Schauen sie am besten selbst!
  • Befreundete Zoofachhändler gestalten in eigener Regie Aquarienschränke wie sie auch bei ihnen zu Hause im eigenen Wohnraum stehen könnten.
  • Die Freunde des Gartenteichs kommen voll auf ihre Kosten, denn ein Teich mit den schönen großen Kois (Farbkarpfen) und den bunten Goldfischen  bilden einen Blickfang. Die aus Japan importierten Koi-Zuchten sind in Europa voll im Trend, auch wenn diese Fische bei entsprechender Größe und Farbe einem Preis von 20.000,00 € und darüber  hinaus erzielen können; also Porsche oder Koi?
  • Die Kakteenfreunde gestalten eine Landschaft wie aus einer fernen und fremden Welt,  unter anderem ist auch der berühmtberüchtigte "Schwiegermutterstuhl" zu bestaunen.
  • Orchideen bilden mit ihren wunderschönen Blüten- und Blattformen eine der prächtigsten Szenerien dieser Tropenschau.

Im Eingangsbereich lud ein Diskusaquarium zum Verweilen ein.Infostände der BUGA, der Schweriner Stadtwerke, der Schweriner Wohnungsbaugenossenschaft, der Gesellschaft der Guppyzüchter Deutschlands, der Mecklenburger Wasserpflanzenfreunde, des VAT „Skalar“ und der Ortsgruppe Schwerin der DKG „De dornige Sippschaft“ geben allen Interessierten die Möglichkeit sich umfassend zu informieren. Eine Nachfrage an den Infoständen lohnt sich immer. Die Ausstellung bietet im Foyer die Möglichkeit in gemütlicher Runde zusammen zu sitzen und vivaristische Kontakte zu knüpfen.

Unter den Besuchern werden, bei Beteiligung an dem Vivaristikquiz, schöne Preise vergeben. Eine Teilnahme lohnt also in mehrfacher Hinsicht.
In einer Ausstellungsbroschüre können sich die Besucher über die ausstellenden Vereine  informieren. Ebenfalls ist diese Broschüre den Sponsoren und Helfern gewidmet.
Am letzten Ausstellungswochenende 21./22. Juni 2003 findet ein Verkauf bzw. die  Versteigerung der vielfältigen aquaristischen und terraristischen Exponate statt.
Für Liebhaben von Orchideen bzw. Kakteen bietet sich die seltene Möglichkeit sich mit besten Pflanzen einzudecken.
Und wer weiß vielleicht sind auch Sie bald der Besitzer einer wunderschönen Unterwasser- oder Tropenlandschaft im Heim!

  Updated 23.05.2016 back top